Arthrose

Ein Gelenksknorpelverschleiß geht mit Schmerzschüben und Bewegungseinschränkung einher und führt dadurch zu einem massiven Verlust der Lebensqualität. Neben der oral medikamentösen Arthrosetherapie können lokal entzündungshemmende Medikamente in die Gelenkshöhle eingebracht werden. Damit werden die Schmerzschübe in Intensität und Dauer deutlich reduziert.

Im Rahmen der chirurgischen Therapie genügt es im Anfangsstadium oft, Knochensporne im Sprunggelenk endoskopisch zu entfernen. Bei weiterem Fortschreiten der Arthrose stehen die Versteifung bei primär schlechter Beweglichkeit oder starker Fehlstellung, zur Verfügung.

Athrose.jpg

OA Dr. Michel Chraim

Facharzt für Orthopädie

und orthopädische Chirurgie.

Tel.: +43 1 408 59 93

OA Dr. Michel Chraim Copyright.

All Rights Reserved.